Lesezeit: < 1 Minute

Datum: 14. Oktober 2020

Uhrzeit: 18:30-20:00

Ort: Jump Around - Indoorspielplatz, Schikanedergasse 1, 1040 Wien

Event

Eine bildungspolitische Lesereihe

Normalerweise erzählen wir Gschichtn, zur Abwechslung wollen wir nun gemeinsam lesen und diskutieren. In dieser neuen Diskussionsreihe setzen wir uns mit bildungspolitischen Büchern auseinander.
Den Anfang macht das erst kürzlich erschienene Buch "Generation Haram" von Melisa Erkurt, das derzeit unter vielen Lehrer*innen sehr begehrt ist.
Wer das Buch schon gelesen hat und sich mit den Kritikpunkten sowie Erkenntnissen auseinandersetzen möchte, ist herzlich willkommen!

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmer*innenanzahl auf 12 Personen beschränkt. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung hier.

Lesezeit: < 1 Minute

Datum: 4. Juni 2020

Uhrzeit: 15:00

Ort: Museumsquartier, Dschungel Wien, Studio 1

Event

Wer? Redakteurin Simone Peschek vertritt Schulgschichtn bei der Pressekonferenz organisiert von der Organisation Schaumonito.

Was? Wie verläuft die „Wiederbelebung“ der Schulen seit Mai 2020 und welche schon vor der Corona-Pandemie akuten Fragen stellen sich mit unverminderter, ja noch schärferer Dringlichkeit!

Die Pressekonferenz bietet Blicke hinter die Kulissen des Lernalltags während und nach Corona sowie Nachfragemöglichkeiten bei Pädagog*innen, Eltern, Schüler*innen und Expert*innen. Unser besonderes Augenmerk sollte im Zuge der Wiederbelebung der Schulen auf der „psychischen Wiederbelebung“ der Schüler*innen, der Bearbeitung von Ängsten und Unsicherheiten und der Beachtung und Wahrnehmung ihrer Grundrechte gelegt werden.

Der Veranstalter „Schulautonomie Monitoring Österreich – Überparteiliches Netzwerk für kindergerechte Schulen“ bietet mit der Pressekonferenz Praktiker*innen und Aktivist*innen eine Bühne und bündelt aktuelle Forderungen an die politisch Verantwortlichen.

Genauere Infos findest du hier!

Lesezeit: < 1 Minute

Datum: 16. Mai 2019

Uhrzeit: 19:00

Ort: Zoom Kindermuseum, MuseumsQuartier/Hof 2, 1070 Wien

Event

Wer? BM Heinz Faßmann und die Schulgschichtn-Redaktion

Was? Drei junge LehrerInnen, die in verschiedenen Neuen Mittelschulen unterrichten, haben einen Blog namens Schulgschichtn gegründet. Darin beschreiben sie, wie Schule wirklich ist und setzen sich gegen das negative Image dieses Schultyps und vor allem ihrer SchülerInnen zur Wehr. Sie laden auch andere PädagogInnen ein, ihre Erfahrungen zu teilen und zu erzählen, was in ihrem Schulalltag tatsächlich passiert, wie sie mit den oft sehr unterschiedlichen Kindern umgehen, wie sie einzelne SchülerInnen motivieren und unterstützen. In der nächsten ZOOM Lecture diskutieren Verena Hohengasser, Simone Peschek und Felix Stadler mit Bildungsminister Heinz Faßmann, wie man in den Neuen Mittelschulen den Unterricht unter den gegebenen Umständen optimal gestalten kann, aber auch, welche strukturellen Änderungen sie sich im Schulsystem insgesamt wünschen würden.

Moderation: Lisa Nimmervoll (DER STANDARD)

Lesezeit: < 1 Minute

Datum: 28. Mai 2019

Uhrzeit: 19:00

Ort: Otto Mauer Zentrum, Währinger Straße 2-4, 1090 Wien

Event

Wer? Susanne Wiesinger (Ombudsfrau für Wertefragen und Kulturkonflikte im Bildungsministerium), Halid Akpinar (Lehrer), Simone Peschek (Lehrerin, Schulgschichtn-Redaktion)

Was? Das Buch “Kulturkampf im Klassenzimmer“ von Susanne Wiesinger“ hat eine breite öffentliche Debatte über Integrationsprobleme islamischgeprägter Schülerinnen und Schüler angestoßen. Auf der Grundlage einer realistischen Problemanalyse stellen sich wichtige Fragen: Wie kann gelungene Integration in Schulen aussehen? Welche bildungs- und schulpolitischen Maßnahmen müssen getroffen werden,um das Klassenzimmer zu einer Zone inter/trans-kultureller Begegnungen zu machen? Diese und weiter Fragen möchten wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion näher beleuchten.

Lesezeit: < 1 Minute

Datum: 15. Juni 2019

Uhrzeit: 17:00

Ort: Brotfabrik Wien, Absberggasse 27, 1100 Wien

Event

Wer? Galia Baeva (kültüř gemma!), Judith Kohlenberger (WU Wien und Wittgenstein Centre), Konstantin Böck (Mitten in Favoriten), Felix Stadler (Lehrer, Schulgschichtn-Redaktion)

Was? BILDUNG, BEGEGNUNG, KUNST: Wege eines gelungenen Miteinanders oder Tropfen auf den heißen Stein in einer Migrationsgesellschaft? Wien ist seit jeher von kultureller Vielfalt geprägt. Besonders Favoriten zeichnet sich durch die sichtbare Heterogenität seiner Bewohner*innen aus. Im einwohnerreichsten Bezirk der Stadt ist immer etwas los, auf den Straßen herrscht ein buntes Treiben. Mitten drinnen ist die Brotfabrik, die sich zu einem lebendigen Kunst-, Kultur- und Bildungsareal entwickelt hat. Welchen Beitrag kann die Brotfabrik für das friedliche Zusammenleben von unterschiedlich sozialisierten Menschen leisten? Wie kann hier und an ähnlichen Orten Begegnung auf Augenhöhe gefördert werden? Welche Aufgabe hat dabei die Politik und welche Unterstützung brauchen zivilgesellschaftliche Initiativen?

Moderation: Verena Latzer